Übersetzungsbüro in Wien für über 70 Sprachen!
Translation agency in Vienna for over 70 languages!

Welche Sprache wird 2050 am häufigsten gesprochen?

Auch wenn Vorhersagen dieser Art zugegebenermaßen schwierig sind, deutet laut neuesten Untersuchungen doch einiges darauf hin, dass die Sprache der Grande Nation vor einem beeindruckenden Revival als Weltsprache steht. Die Begründung ist überraschend – aber durchaus logisch.

Über Jahrhunderte hinweg war Französisch die dominierende Sprache der gebildeten Schichten und Lingua Franca in ganz Europa, bis sich das Englische zur Lingua franca des 20. und 21. Jahrhunderts mauserte. So sprach etwas Maria Theresia auch mit ihren Kindern en famille Französisch und nicht etwa Deutsch, das als Sprache des einfachen Volkes und der Dienstboten als „Küchendeutsch“ abgetan wurde.

Aber möglicherweise ist die Wende nicht mehr fern. Jene Sprache, die Pariser Dichter, russische Adelige und einst die feine Gesellschaft so liebten, ist auf dem Weg zurück zu altem Glanz. Bis 2050 könnte sie zur meistgesprochenen Sprache werden – glaubt man einer Studie der Investmentbank Natixis.

Unter den Weltsprachen nimmt das Französische derzeit den sechsten Rang ein, und zwar hinter Chinesisch, Englisch, Spanisch, Hindi und Arabisch. Aber die Zahl der Sprecher wächst kontinuierlich. Glaubt man Natixis, so wird Französisch 2050 von 750 Millionen Menschen gesprochen werden; ausgehend von knapp 230 Millionen im Jahr 2018.
Est-ce que c’est possible? Schließlich ist Englisch unbestritten auf der ganzen Welt vertreten und angesichts der Bevölkerungszahl und Wirtschaftskraft Chinas galt Chinesisch lange Zeit als kommende Sprache. Französisch hat jedoch ein Ass im Ärmel: Französischsprachige Völker wachsen schneller als jene, die Englisch, Chinesisch oder eine andere Sprache sprechen.

Englisch und die Demografie-Falle

Französisch spricht man nicht nur in Frankreich und seinen Kolonien. Marokko, Tunesien und Algerien sind nur einige der insgesamt 31 afrikanischen Länder, in denen Französisch gesprochen wird – und unter ihnen finden sich einige mit den schnellst wachsenden Bevölkerungen weltweit. In Afrika ist Französisch Schulsprache in Ländern mit explodierenden Geburtenraten: Mali im Norden, Guinea, der Tschad und die Demokratische Republik Kongo südlich der Sahara.

Ein noch weiter andauernder Babyboom in diesen afrikanischen Ländern könnte den Anteil der Frankofonen weltweit bis 2050 von drei auf acht Prozent steigen lassen. Dagegen erwartet man für China und viele englischsprachige Länder eine schrumpfende Bevölkerung. Dies könnte sich dramatisch auf die Zahl der English und Chinese Native Speakers auswirken, nämlich zu einem Rückgang von acht auf drei Prozent der Weltbevölkerung. Bei Chinesisch wird ein Rückgang von zehn auf acht Prozent erwartet.

Sie können also aufatmen, wenn es Ihnen beim Gedanken daran, verschnörkelte chinesische Schriftzeichen lernen zu müssen, immer schon gegraust hat. Lehnen Sie sich entspannt zurück und genießen Sie lieber ein Glas echten Champagner. Wenn auch besser nicht sofort – denn manche Experten halten die Vorhersagen für übertrieben.

Wo spricht man wirklich Französisch?

Die Studie bezieht sich auf die Bürger von Staaten, in denen Französisch Amtssprache ist – und das ist nicht immer ganz eindeutig. So werden in Belgien neben Französisch auch Flämisch und Deutsch gesprochen, und auch in manchen afrikanischen Ländern ist die Sprache der einstigen Kolonialherren im Rückgang begriffen. Selbst in Algerien beherrscht nur noch ein Drittel der Bevölkerung das Französische als Schriftsprache.

Jedoch: „Die Zahl jener Menschen, die Französisch sprechen, steigt weiterhin und die Vorhersagen sind beeindruckend. Nicht berücksichtigt bleibt hingegen das Nebeneinander an Sprachen, das in vielen Ländern in der Realität vorherrscht“, so Experte Alexandre Wolff vom Observatory of the French Language bei der Internationalen Organisation der Frankofonie.
Zweifelsohne ist das Französische auf dem Weg nach oben. Dennoch dürfte es noch eine Weile dauern, bis es ernsthaft die Vorherrschaft des Englischen in Frage stellen kann. Zeit, die Sie gut nutzen können, um die Französisch Lernbücher wieder auszugraben.

Und in der Zwischenzeit steht Ihnen unser Team selbstverständlich gerne Gewehr bei Fuß bereit, um Sie jederzeit in Wort und Schrift auch in der Sprache Voltaires und Molières zu unterstützen – bien sûr und à bientôt!

wir senden Ihnen die gewünschte datei per mail zu

no sPAM!